Raum und Beleuchtung

Warum "Raum und Beleuchtung", das werden sich viele Fragen? Der Raum ist gegeben und das Licht brennt. Grundsätzlich ja, trotzdem lohnt es sich, vorgägngig ein paar Überlegungen anzustellen. Denn wenn der Raum mal mit Modellbahn gefüllt ist, kann es unter Umständen schwierig werden, eine andere Beleuchtung zu montieren.
Und spätestens beim Anlagenhintergrund ist fertig, wenn die Anlage schon davor steht oder komplett an die Wand gebaut wurde. Was also gilt es sich zu überlegen?

Raum

Der Raum sollte trocken sein, klar. Allenfalls muss ein Raumentfeuchter angeschafft werden, denn das Holz mag es nicht zu feucht.

Auch die Raumtemperatur sollte in etwa gleichbleibend sein. Denn unterschiedliche Materiealien wie Holztrasse, Gipsbauten und anderes dehnen sich unterschiedlich aus. Da bauen sich unglaubliche Kräfte auf, die sich irgendwann Platz machen und zu Rissen oder Verwerfungen führen können.

Ebenfalls nicht zu vernachlässigen sind Lüftungsmöglichkeiten. Denn viele Materialien wie Kleber, Farben und anderes können Geruchsbelästigungen veruraschen, die über Lüften bekämpft oder abgeführt werden müssen. Auch beim austrocknen von Gips entsteht Feuchtigkeit, die "entsorgt" werden muss.

Und nicht zu letzt, in diesem Raum wird unser geliebtes Hobby ausgeführt. Da muss ein bestimmter Wohlfühlfaktor vorhanden sein. Es bastelt sich schlecht, wenn die Finger vor Kälte kaum etwas greifen können oder im Sommer Schweisstropfen die eben aufwendig colorierte Felswand verunstalten.

Beleuchtung

Ein normale Glühbirne reicht kaum um eine schöne Anlage ins rechte Licht zu setzen. Da gibt es bessere Varianten. Im Internet finden sich viele Tipps über Tageslicht Lampen, Lichtsysteme mit Tag-Nachtsimulation, oder einfach "nur" kleine Scheinwerfer um punktuelle Akzente zu setzen.

Einfach daran Denken, die Beleuchtung wird idealerweise direkt über der Anlage platziert. Und da ist später ein hinkommen oder montieren mit bohren usw. nicht mehr ohne weiteres möglich. Also auch hier, frühzeitig Gedanken machen.

Hintergrund

Mit eines der schwierigsten Themen überhaupt. Denn kaum ein zu kaufender Hintergrund passt genau zu den eigenen Ideen und Plänen. Und Fotoposter können ganz schön ins Geld gehen, lohnen aber bei einer perfekt umgestzten Anlage schon. Denn nichts ist störender als die Holzwand direkt am hinteren Anlagenrand.

Und genau dort kommt man(n) irgendwann gar nicht mehr hin. Zu einer guten Anlagenplanung gehört also auch, sich über den Hintergrund gedanken zu machen. Alles ist besser als gar nichts zu machen. Also nur schon die Wand in einem leichten Himmelblau zu malen bringt mehr als nichts zu machen. Wer sich dann noch zutraut, leichte Wolken selber zu malen, der ist überrascht, wie viel Wirkung nur schon das bringt.
Zum malen von Wolken gibt es übrigens im Youtube interessante Filmchen, die zeigen, wie einfach das sein kann. Ich habe es noch nicht selber probiert, aber meine vormals rohe Holzwand habe ich inzwischen hellblau gemalt. Der Unterschied ist gewaltig und ich kann es jedem nur empfehlen.