Früher

Abgesehen davon, dass ich mit dem obligaten Kreis unter dem Weihnachtsbaum Kontakt mit der Modellbahn bekam, gab es danach einige feste Anlagen. Die erste baute mein Vater zusammen mit mir im zugemieteten Bastelraum. Diese Anlage hatte die Grösse von ca 3.20x1.40 m und war als typische Platten-Anlage gebaut. Von dieser Anlage existieren noch ein paar wenige Bilder, die ich mal suchen muss.

In meiner Lehrzeit dann hatte ich kein Interesse mehr und mein Vater baute die Anlage ab, zum Glück aber verstaute er alles fein säuberlich verpackt in X Kisten. Später dann, als mich der Moba Virus so langsam wieder erfasste, habe ich im Dachstock des Eltern-Hauses meiner damaligen Freundin (und jetzigen Frau) eine Anlage aufgebaut. So richtig wurde das aber nie was, war doch die Höhe nicht zum stehen geeignet, und auch die klimatischen Verhältnisse waren alles andere als optimal. So blieb dieses Projekt nach anfänglicher Euphorie schnell stecken und wurde irgendwann wieder abgebaut. Abermals schön in Kisten verpackt.

Der nächste Schritt war dann im Zusammenhang mit dem Hausbau ein kleiner Hobbyraum zu planen. Anfänglich passte das auch gut, eine weitere Anlage entstand, aber der Platz wurde zu eng. Durch das Projekt Kellerbau wurde den Platzverhältnissen der Kampf angesagt und schlussendlich gelöst. Im nun vorhandenen grossen Hobbyraum konnte ich dann die nun aktuelle Anlage planen und bauen.